Natürlich ist jetzt noch kein Weihnachten. Aber wie zu Weihnachten Menschen eine Freude machen, das kann man auch im Sommer.
Während der Corona-Krise haben viele von uns eine schwierige Zeit erlebt. Das ging auch den Flüchtlingen in unserer Landesunterkunft so, die neben der Ungewißheit über ihre Zukunft auch sehr von den Kontaktbeschränkungen betroffen waren.
Wir als Kirchengemeinde haben uns deshalb überlegt, auch ihnen in dieser ungewissen Zeit eine kleine Freude zu machen und für die Flüchtlingsfamilien bzw. für die allein stehenden Flüchtlinge ein kleines Hoffnungspaket zu packen.
Alleine schaffen wir das nicht. Aber mit Ihnen und anderen zusammen wäre das möglich, etwa 300 Hoffnungspakete zu packen, damit wir allen eine Freude machen können.
Was stellen wir uns unter dem Hoffnungspaket vor? Das Wichtigste ist für uns, dass wir es als ein Hoffnungszeichen verstehen, mit denen wir den Geflüchteten in der Landesunterkunft deutlich machen wollen, dass wir an sie denken.
Es würde uns sehr freuen, wenn Sie sich mit uns für diese Idee begeistern können. Zu den Fragen, die Sie sicherlich dazu haben werden (Was kann bzw. darf in das Paket? Wo kann ich es bis wann abgeben? u.a), würden wir Ihnen gerne mehr erzählen, wenn Sie sich bei uns melden. Sie können sich Dich täglich? von 16.00 – 21.00 Uhr an Kerstin Todt wenden: Tel.: 04393-9799846 bzw. 0177-3223846 oder E-Mail: fluechtlinge@kirche-boostedt.de tun.

Es grüßt Sie herzlich die Bartholomäus-Kirchengemeinde
und Pastor Hajo Peter (Pastor für Flüchtlingsarbeit in der KG Boostedt)
sowie das Unterstützerteam
Informationen zum „Hoffnungspaket“ für die Flüchtlinge der Landesunterkunft

1) Wie groß darf das Paket sein?
In etwas so groß wie ein Schuhkarton.

2) Was darf in das Paket und was nicht?
Grundsätzlich möchten wir gerne, dass das, was Du für das Paket kaufst nicht mehr als 15,- Euro kostet. Es geht
nicht um möglichst teuer, sondern darum mit dem Herzen zu schenken.
Möglicher Inhalt für ein Paket für eine Familie mit Kindern:
Für die Kinder:

- Malblock/Malstifte
- kleines Kuscheltier
- Süßigkeiten (ohne Gelantine/Alkohol)
- Bilderbuch
- Kleines Spielzeug
- Kartenspiele
- Bilderbücher
- Straßenkreide
- Ein Bild (von Deinen Kindern gemalt)
- Sticker (z.B. Dinosaurier)
- Springseil
- Gummiarmband
- Knete
- Gelstifte
Für die Erwachsenen:

- Etwas für die Sinne: Duschgel, Seife, etc.

- Kleine Portion guter Schwarztee oder
Kaffee

- Ein schöner Becher

Für die Erwachsene und Kinder:

- Etwas selbstgebasteltes

- Etwas gestricktes

- Eine schöne Karte mit einem Gruß
  oder Wunsch

Für die Erwachsene und Kinder:

- Etwas selbstgebasteltes

- Etwas gestricktes

- Eine schöne Karte mit einem Gruß oder Wunsch

Möglicher Inhalt für ein Paket für einen einzelnen Flüchtling

Siehe, was wir oben für die Erwachsenen aufgeschrieben haben.
Achte darauf, ob Du etwas einem Mann oder einer Frau schenken willst.
Vielleicht hast Du aber auch noch ganz andere gute Ideen für Dein Hoffnungspaket!
! Was nicht in das Hoffnungspaket darf !
•Kein Alkohol, Zigaretten oder andere Drogen oder drogenähnliche Stoffe
•Keine verderblichen Waren
•Keine leicht zerbrechlichen Gegenstände
•Kein Spielzeug, das nicht für Kinder unter drei Jahren geeignet ist
3) Wann und wo kann ich mein Paket abgeben?
   
Bis spätestens Mittwoch, den 19.08.2020 kannst Du Dein Paket
    im Gemeindehaus der Bartholomäus-Kirchengemeide, Bei der Kirche 4,
    abgeben.
   
    Du kannst es dorthin bringen:
    Montag, Mittwoch und Freitag von 10.00 – 16.00 Uhr
    Sonntags zum bzw. nach dem Abendgottesdienst von 18.00 – 19.00 Uhr


4) Wir bitten Dich das Paket unverschlossen abzugeben!