Das Netzwerk "Nachbarschaftshilfe" organisiert für Boostedter Bürger einen Einkaufsdienst.

Für wen?
Für alle Risikogruppen:
Senioren
Menschen mit Grunderkrankungen

Was übernehmen wir?
Einkäufe für den Bedarf des täglichen Lebens bis max. 40 €.  Je nach Auslastung der Helfer 2-3 Mal die Woche. Lebensmittel, Hygieneartikel u.ä., Apotheke.

Wir benötigen:
Ihren Namen, die Adresse und  Telefonnummer, (wenn vorhanden auch die Email).

Wie kann man sich den Ablauf vorstellen?

Wir stellen den Kontakt her und jemand meldet sich bei Ihnen.
Sie erstellen einen Einkaufszettel. Dieser wird abgeholt und die Einkäufe wieder bei Ihnen abgegeben, möglichst ohne persönlichen Kontakt.  Einkaufszettel können auch per Mail übermittelt werden.

Was ist zu klären?

Möglicherweise gibt es Einschränkungen im Angebot und im Preis. Den Spielraum klären Sie direkt mit Ihrem Einkäufer.

Ihren Einkaufszettel hängen Sie in einen Umschlag an Ihre Haustür/(Wohnungstür. Bei Regen in einer Tüte, telefonisch oder per Mail.
Ihre Einkäufe werden Ihnen dann vor die Tür, Garage, Terrasse gestellt.

Bezahlung besprechen Sie mit Ihrem Helfer. Bezahlt werden kann entweder in bar (vorher abschätzen, Wechselgeld kommt mit den Einkäufen zurück) oder auch per Überweisung. (Entweder per Online-Überweisung oder mit einem Überweisungsträger, die wir besorgen können von der VR-Bank oder Sparkasse. Diese können dann von den Helfern in der Bank abgegeben werden.)
In diesen Zeiten benötigen wir für diese Aktion gegenseitiges Vertrauen (bei der Bezahlung) und Verständnis (wenn die Einkäufe nicht vollständig oder schnell erledigt werden können).